Venedig, Innenhof

"Great Emptiness"

Kurzentwurf (Venedig) mit Moritz Richter, bei Prof. Armando del Fabro (2014)

 

Ein großes Feuer im 18. Jahrhundert zerstörte die Kirche „Santa Maria de Servi“, bis auf die Kapelle und zwei alten Kirchenmauern mit den großen Eingangs-Portalen. Das Grundstück wird als Herberge und Universität genutzt, jedoch ist der Raum überfüllt und wird durch die Neubauten transchiert.
Wir denken, dass es notwendig ist, alle Gebäude und Wände im Inneren der alten Kirche rückzubauen, um eine neue Freiraumgestaltung zu konstruieren.


Venedig, Grundriss, Innenhofe Venedig, Piktogramme

Die Öffnungen, Portale und Fenster der alten Kirche wurden analysiert und eine neue Betonwand vor die bestehenden Fassaden gestellt. Der Abstand zwischen der neuen Betonwand und den alten Mauern unterscheidet sich von 1,50m bis 2,00m. Es fungiert als eine Interpretation des alten Kreuzganges der Kirche. Die neue Wand ist fast 8,20m hoch und erzeugt durch die Gegenüberstellung + Schattenspiele eine Spannung zwischen schmal und breit, glatt und rau, sowie alt und neu. Darüber hinaus fokussieren die neuen, großen Öffnungen den Blick auf die alten Grundmauern der Kirche.


Venedig, GasseVenedig, Waende Venedig, Schnitt, Innenhof Venedig, Schnitt, Innnehof

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Vorschlags ist es, ein neues Empfangsgebäude außerhalb des Hofes vis-a-vis zu der Kapelle zu entwerfen. Das Gebäude verfügt über eine kleine Grundfläche, aber eine große Höhe. Die oberste Ebene ist eine Aussichtsplattform. Auf den verschiedenen Ebenen der Herberge sind die Besucher in der Lage, einen Kaffee zu trinken, sich zu treffen und zu entspannen. Die „Aussiedelung“ des Empfangsgebäudes aus dem Innenhof hat zur Folge, dass die „große Leere“ im Hof selbst erhalten werden kann und die Spannung der Wände erhöht wird.


Venedig Modellbau Innenhof Moritz Richter Venedig Modellbau Innehof Moritz Richter Venedig Modellbau Innenhof Moritz Richter